Beliebte Sportarten

Motorsport als echte Körperbetüchtigung?

Sind DTM und Co überhaupt echte Sportarten?

Es ist eine Diskussion, die alle paar Jahre wieder von neuem aufkommt: Kann man Motorsport überhaupt als echten Sport bezeichnen? Tatsache ist jedoch, dass ein Rennfahrer eine Menge Energie braucht und eine körperliche Höchstleistung erbringen muss. Mit der DTM besitzt Deutschland eine der beliebtesten und erfolgreichsten Rennserien der Welt. Trotzdem werden die Fahrer in der Öffentlichkeit nur selten besonders beachtet. Kritisiert wird zum Beispiel der hohe CO2-Ausstoß, den der Rennsport verursacht. Kritiker erhoffen sich daher, dass bald viele Serien und damit auch die DTM auf alternative E-Autos umsteigen. Ob dies tatsächlich der Fall sein wird, steht allerdings noch in den Sternen.

Die Königsklasse des Motorsports

Die ohne Zweifel bekannteste Serie ist übrigens die Formel 1. Sie wird daher vereinzelt auch Königsklasse des Motorsports bezeichnet. Mit Michael Schumacher gehörte ein Deutscher lange Zeit zu den absoluten Stars der Sportart. Heute heißt der deutsche Star Vettel. Nach dem Rücktritt von Nico Rosberg als amtierender Weltmeister liegt die ganze Hoffnung auf dem Heppenheimer Vettel. Er fährt für das traditionsreiche Team Ferrari, für das einst auch Schumacher aktiv war. Möglich, dass er schon bald seinen ersten Titel für die Italiener holt.